Sponsoren:

Sprache wählen:

Turnierbericht 2018

 

FC Augsburg gewinnt Finale im Elfmeterschießen gegen RB Salzburg

 

Nach 2 spannenden und hochklassigen Tagen gewannen die Gäste aus Augsburg gegen den Titelverteidiger RB Salzburg.

In den beiden spannenden Semi-Finalis bezwang RB Salzburg die Gäste aus Budapest mit 2:0 und FC Augsburg siegte mit 3:0 gegen Austria Wien. Die beiden Teams kristallisierten sich schon in der Gruppenphase als Turnierfavoriten heraus. Beide Teams gewannen ihre Gruppe klar und kassierten kein Gegentor dabei.

 

Bei perfekten Rahmenbedingungen mit zwei hervorragenden Plätzen und traumhaften Fußballwetter bot sich den zahlreichen Zusehern ab dem ersten Spiel attraktive und schnelle Spiele.

Schon in den ersten Gruppenspielen ab Samstag zeigte sich, dass RB Salzburg und FC Augsburg die Favoriten auf den Gruppensieg sind und dahinter ein spannender Kampf und den zweiten Tabellenplatz für das Halbfinale stattfindet. Am Ende des ersten Tages war es in beiden Gruppen sehr knapp und es war noch 8 Mannschaften möglich sich für das Halbfinale zu qualifizieren.

 

Tag zwei startete frühmorgens um 08:30 Uhr bei erneut hervorragenden Bedingungen. In Gruppe A qualifizierten sich Red Bull Salzburg als Gruppensieger und FK Austria Wien als Zweiter für das Halbfinale. In Gruppe B setzte sich FC Augsburg souverän durch und dahinter folgte MTK Budapest als Gruppenzweiter ins Halbfinale.

 

Nach der Präsentation der Mannschaften und dem Abspielen der Nationalhymnen standen vor gut gefüllter Tribüne die beiden Halbfinale auf dem Programm. Danach folgten die Platzierungsspiele bevor um 16:30 Uhr das große Finale begann. Die Mozartstädter hatten mehr Ballbesitz fanden allerdings keine klaren Torchancen vor. Beide Teams haben auf dem Weg ins Finale kein Gegentor erhalten und neutralisierten sich großteils. Nach torlosen 30 Minuten ging es ins Elfmeterschießen. Nach 5 Schützen auf beiden Seiten stand es 4:4. Im sechsten Durchgang scheiterte der Jungbulle am Torhüter und nach dem souverän verwandelten Elfmeter der Augsburger feierten die Gäste aus Augsburg nach 2014 zum zweiten Mal den Sieg beim Turnier.

 

Ergebnis:

 

1. FC Augsburg

2. Red Bull Salzburg

3. MTK Budapest

4. FK Austria Wien

5. Hannover 96

6. Admira Wacker

7. SK Rapid Wien

8. Leicester City

9. FC Utrecht

10. SV Ried

11. SV Oberndorf

12. SC Wieselburg

13. FC Leonhofen

14. NSG Texingtal/Kirnberg

Bester Spieler: Luka Reischl (RB Salzburg)

Bester Torwart: Marcel Lubik (FC Augsburg)

Torschützenkönig: Tobias Hochreiter (Austria Wien) – 17 Tore

copyright 2017 www.gedenkturnier-leonhofen.at | all rights reserved